Aktuelles

unser nächster Termin:
Stammtisch Fr. 6.10.2017
ab 19.00 Uhr

nähere Infos folgen!

>>Jeder ist Willkommen!<<

 • Alle Termine 2017

 • Clubabende & Stammtisch 2017

 • Zulassungsstatistik Zweiräder

Home Termine

Wein4tel-Ausfahrt

31. 05. 2015

Uaaah – Sonntag 8 Uhr morgens. Kein Rauschen und kein Plätschern drang an mein Ohr. Die Wetterprognosen hielten, was sie versprachen! Denn nach einem Blick aus dem Fenster stellte ich mit Vergnügen fest, dass sich die letzten Wolken des Vortages vorzogen hatten und ein strahlendblauer Himmel den Rahmen für die heutige Ausfahrt stellte.

Nach dem letzten Check meiner Vespa trat ich die Reise zum besagten Treffpunkt an. Unterwegs traf ich auf Peter, den ich aber zieh’n lassen musste, da meine „Blue Lady“ nach der Winter- und einer Zwangspause (Zündungsprobleme) noch nicht den vollen Speed bereit hielt. Aber das war für mich kein Problem, denn ich hatte dementsprechend die Route geplant.

Nach einem kurzen Stopp an der Tankstelle traf ich am Treffpunkt ein, und fand schon viele Vespistis vor. Während geplaudert wurde und manche ein Frühstück einnahmen, kamen laufend Neuankömmlinge. Auch wohnten uns einige Mitglieder des „Rollerverein Hollabrunn Elderspring Scooters“ wieder bei! Nachdem unser jüngster VCW-Sprössling Moritz mit Papa Martin eintrudelte, konnten wir um 9:30 starten..

Da Moritz das schwächste Fahrzeug besaß, wurde er an die 2. Stelle der Gruppe gesetzt. Dies ermöglichte mir zunächst eine angenehme Fahrt, jedoch war durch die geringere Durchschnittsgeschwindigkeit die Einhaltung der Route in der geplanten Zeit in Gefahr.

Nachdem die Route von Gerasdorf -> L3116 -> Autobahnknoten "40 Seyring" -> L6 -> L3114 -> Pillichsdorf -> Groß-Engersdorf -> Bockfließ -> Auersthal -> Groß-Schweinbarth -> Matzen ging, legten wir eine kurze Pause in Prottes ein. Dort kamen wir auch in den Genuss eines Vorkriegsfahrzeuges – siehe Bilder.

Nach der Pause trennte sich Martin und Moritz von unserer Gruppe, um eine andere Route zum Mittagstreffpunkt zu wählen. Somit konnten die restlichen ungefährdet den weiteren Fahrplan einhalten. Die Route ging von Prottes -> Angern/March -> Ollersdorf -> Ebenthal -> Velm-Götzendorf -> Loidesthal -> Blumenthal -> Kettlasbrunn -> Ebendorf -> Lanzendorf -> Höbersbrunn -> Autobahnknoten "Gaweinstal-Mitte" -> Gaweinstal -> Bogenneusiedl -> Wolfpassing/Hochleithen (Traunfeld) -> L30 -> 7 -> L3102 nach Kronberg. Für Unterhaltung sorgte nicht nur die schöne Fernsicht und der Duft der Veilchenfelder, sondern auch eine Einlage für die Schmunzelkiste am Autobahnknoten "Gaweinstal-Mitte". Nachdem wir in Schleinbach einen Tankstopp hielten, trafen wir zeitgleich – wie ausgemacht – mit Martin und Moritz zum Mittagstisch beim "Gasthof zum grünen Jäger" in Unterolberndorf ein – besser könnte man es nicht planen.

Auch kamen Tom und Wolf dazu; Boris musste uns leider verlassen. Einige Zaungäste genossen zuerst das Eintreffen der Fahrzeuge und dann mit uns gemeinsam das Mittagessen.

Gegen 14:15 Uhr verließen wir das Lokal. Martin und Moritz wählten - wie schon vormittags - jetzt mit Peter eine andere Route. Der Rest folgte mir über Hautzendorf -> Niederkreuzstetten -> Neubau -> Ladendorf -> Gramanns -> Grafensulz -> Niederleis -> Thomasl -> Ernstbrunn -> Merkersdorf -> Nursch -> Herzogbirbaum -> Großmugl -> Roseldorf -> Streitdorf -> Niederfellabrunn ->Niederhollabrunn (da Lachsfeld gesperrt) -> Karnabrunn -> Weinsteig. Vor Ernstbrunn musste Johann die Heimreise antreten. Mit etwas Verzögerung wegen un- & geplanter Umwege und einem kleinen technischen Defekt trafen wir bei Konditorei-Cafe-Eissalon „Henriette“ in Großrußbach ein. Dort warteten bereits Martin, Moritz und Peter.

Nach den Strapazen der Tagesausfahrt und der Temperaturen verlangten unsere Körper eine große Portion Abkühlung. Für 2 Vespen konnte der Lokalbesitzer mit Sprit aushelfen, womit die Fahrer vorm Schieben bewahrt wurden.

Nach reichlicher Abkühlung verließen wir das Lokal und fuhren über Hornsburg – Unterolberndorf – Schleinbach – Ulrichskirchen nach Wolkersdorf, wo der Endpunkt bei einem Tankstopp gewählt wurde. Unterwegs wählten für die Heimreise einige andere Routen. Die restlichen betankten Ihre Fahrzeuge, verabschiedeten sich von mir und traten ebenfalls die Heimreise über die Brünner Straße nach Wien an.

Mein Resümee:
- 186 km bei traumhaften Wetter
- super Fernsicht
- frische Luft mit zeitweiligen speziellen Duftstoff (z. Bsp. Veilchen)
- geringe Defekte
- nette Menschen
- gute Stimmung und Unterhaltung
- 19 Vespas, 1 Beverly & 1 PKW

Text: Eagle, Fotos: Eagle, Peter

 

Login Formular

Login für Beitrags-Autoren



Info für Autoren



Der Vespa-Club Wien ist Mitglied des Dachverbandes Vespa-Club Austria