Aktuelles

+++Nächster Termin+++
Stammtisch
Fr. 06.04.2018 ab 19.00 Uhr
Heindl`s Palatschinkenkuchl
1.Bez.,Grashofgasse 4

Jeder ist herzlich willkommen!

Termine 2018

Clubabende & Stammtisch 2018

• Zulassungsstatistik Zweiräder

Home Aktivitäten im Jahr 2014

4th Austrian Vespa Rally

Am 6. und 7. September 2014 veranstaltete der Vespaclub Graz in Kooperation mit dem Vespa Club Austria und dem Vespa World Club in der steirischen Region Almenland - Schöckl, die 4th Austrian Vespa Rally. Beim 3. Lauf der European Vespa Rally Championship starteten knapp 30 Teilnehmer aus Österreich, Italien, Ungarn und Deutschland am Samstagvormittag, mit Stoppuhr und Roadbook ausgerüstet, am Hauptplatz von Passail mit einer Sonderprüfung in die 114 km lange erste Etappe.

Über Arzberg und den Goller Sattel ging es nach Kumberg, wo es am Hauptplatz zwei Zeit- und eine Gleichmäßigkeitsprüfung zu bewältigen gab.

Zwischen den beiden Prüfungen sorgte das Kaufhaus Loder im historischen Ambiente der Alten Backstube mit einer Verkostung regionaler Spezialitäten für das leibliche Wohl.

Da Petrus nun die Schleusen öffnete, wurde die Etappe in Regenausrüstung fortgesetzt. Weiter ging es über Rabnitz zum m Wetterturm in Rinnegg und über den Hohenbergweg zum Stamp Check beim Gasthof Martinelli auf der Leberr. Ein kleines Stück weiter versorgte das Gasthaus Sandwirt beim Kesselfall die Teilnehmer mit einer wärmenden Gulaschsuppe. Nach der Mittagspause ging es Richtung Friesach und über die alte Bundesstraße vorbei an Industriedenkmmälern und der Badlwand Richtung Frohnleiten, und weiter über Tyrnau bergauf zum Stamp Check beim Gasthof Frankenhof in Nechnitz.

Im Anschluss führte die Route über Fladnitz zum Gasthof Pröllhofer an der Rechbergstraße, wo es eine weitere Zeitprüfung mit Panoramablick über das wolkenverhangene Almenland zu bewältigen gab. Die Teilnehmer verließen die Sonderprüfung weiter den Rechberg hinauf zum Gasthof Brandllhof, wo sie Richtung Schöckl abbogen. Über einen weiteren Checkpoint beim Gasthof Schöcklnickl, wo ein herzhafter Schweinsbraten für neue Energie sorgte, ging es über Burgstall und Arzberg zurück nach Passail zum Zieleinlauf, wo es die Sonderprüfung vom Morgen noch hmals zu bewältigen galt. Das Abendessen wurde mit Spezialitäten der Region im weit bekannten Gasthof zur Raabklamm – Forellenhof ausgerichtet und von steirischer Musik begleitet.

Am Sonntagmorgen startete in Passail die zweite Etappe ebenfalls mit einer Sonderprüfung. Bei trockenen Straßenverhältnissen wurde die Strecke mit einer Länge von 74km in Angriff genommen. Über Brandlucken und Heilbrunn ging es über den Naintschgraben zur Zeitprüfung bei der Sommerrodelbahn in Koglhof.

Nach der Zeitprüfung erklommen die Teilnehmer die Straße nach Sallegg und weiter zurück über Heilbrunn und Brandlucken die Sommeralm, wo sie den Panoramablick genießen konnten. Dabei waren mehrere Stamp Checks zu passieren. Auf der Sommeralm gab es eine Pause auf der Holda Hütte, bevor es mit einem weiteren Checkpoint beim Angerwirt über Fladnitz/Teichalm zurück hinunter nach Passail zur abschließenden Sonderprüfung ging.

Das Mittagessen mit der Siegerehrung fand im Vital Hotel Styria in Fladnitz/Teichalm statt, wo nochmals Spezialitäten aus der Slow-Food-Region kredenzt wurden.

Am Nachmittag trat ein gut gelauntes und begeistertes Teilnehmerfeld mit einem Goodiebag voll regionaler Produkte, einer Vielzahl an Trophäen und dem Versprechen, bei der 5th Austrian Vespa Rally wieder dabei zu sein, die Heimreise antrat.

Text: Barbara Schieder,
Fotos: Gabor Barczi, Werner Ahammer, Marco Manzoli, Barbara Schieder

Für weitere Fotos auf Facebook klick hier!

 

Login Formular

Login für Beitrags-Autoren



Info für Autoren



Der Vespa-Club Wien ist Mitglied des Dachverbandes Vespa-Club Austria